Produktveredler/in Textil

Als Produktveredler/in hilfst du mit, dass aus normalen Textilien Funkti­ons­tex­tilien mit hochent­wi­ckelten Eigen­schaften für den Einsatz in der Schutz­kleidung, medizi­ni­schen oder techni­schen Anwen­dungen werden.

Haupt­sächlich arbeitest du an verschie­denen meist compu­ter­ge­steu­erten Produk­ti­ons­an­lagen, welche Textilien und Membranen zu mehrla­gigen Verbünden zusam­men­fügen, die Oberflächen veredeln und beschichten. Du richtest die Maschinen und Anlagen ein, hältst sie instand und sorgst für eine optimale Warenqualität.

Zu Deinen Aufgaben gehören die Anwendung von Textil­ver­ed­lungs­ver­fahren, die Erfassung der physi­ka­li­schen und chemi­schen Zusam­men­hänge sowie das Auswählen von Prüfver­fahren und ‑mitteln. Ein weiterer Aspekt Deiner Tätigkeit ist das Durch­führen von Quali­täts­prü­fungen und optischen Messungen. Du stellst physi­ka­lische Größen fest und ermit­telst Kenndaten. Als Produkt­ver­edler führst Du Ansatz- und Rezep­tur­be­rech­nungen durch, prüfst und optimierst diese. Du wählst Werk‑, Betriebs- und Hilfs­stoffe nach Eigen­schaften, Verwen­dungs­zweck und Kunden­an­for­de­rungen aus. Außerdem sind Umwelt­schutz und Arbeits­si­cherheit ein wichtiger Bestandteil Deiner Ausbildung.

Während der Ausbildung

  • Lernst du Schritt für Schritt alle Produk­ti­ons­an­lagen kennen – von der Waren­schau­anlage bis zum Spann­rahmen mit über 60 Metern Länge
  • Erfährst, wie sie funktio­nieren, bedient und gewartet werden
  • Legen wir vom ersten Tag an großen Wert auf Sicherheit im Umgang mit Maschinen und Rezepturen
  • Erhältst du im Prüflabor Einblick in Quali­täts­an­for­de­rungen, Prüfver­fahren Dokumentation

 

Nach der Fachaus­bildung bist du in der Lage, im Team Verant­wortung zu übernehmen und…

  • Hilfs­stoffe für die Produktion auszu­wählen, Rezep­turen zu berechnen und Materialien vorzubereiten
  • Verede­lungs­ver­fahren zu planen
  • die zur Veredelung notwen­digen Maschinen in der Beschichtung, Ausrüstung, Lamination und Druckerei einzu­stellen, zu bedienen und zu pflegen
  • Den Produk­ti­ons­prozess zu kontrol­lieren und die Waren­qua­lität zu überwachen
  • Kleinere Störungen selbst zu beheben
  • die produ­zierten Materialien auf ihre Qualität zu prüfen

 

Quick Facts

Anerkennung und AbschlussAnerkannter IHK Ausbildungsberuf
Ausbil­dungs­dauer3 Jahre
Ausbil­dungsorteDualer Ausbil­dungs­beruf: Der betrieb­liche Teil der Ausbildung findet an unserem Standort Freilassing statt, die Berufs­schule ist die Textil­fach­schule in Münchberg bei Hof (Bayern).
Die Kosten für Fahrt und Unter­kunft zum Block­un­ter­richt übernimmt die Trans-Textil GmbH für ihre Auszubildenden.
Schulische Voraus­set­zungenQuali­fi­zie­render Mittelschulabschluss

Übrigens: die 2‑jährige Ausbildung zum/zur Maschinen- und Anlagenführer/in Textil­technik und die 3‑jährige Ausbildung zum/zur Produktveredler/in Textil bauen aufein­ander auf. So kannst du nach Rücksprache mit dem Betrieb auch zwischen den beiden Berufs­bildern problemlos wechseln.

Ausbil­dungs­ver­gütung

Bei der Ausbil­dungs­ver­gütung orien­tieren wir uns an den Empfeh­lungen der Industrie- und Handels­kammer. Du möchtest mehr über die aktuellen Verdienst­mög­lich­keiten während der Ausbildung erfahren? Meld dich einfach bei uns und wir infor­mieren dich über die Ausbil­dungs­ver­gütung in deinem Wunschberuf.

Hier geht’s direkt zum Kontakt!

 

Weitere Infor­ma­tionen zum Ausbil­dungs­beruf Produktveredler/in Textil findest Du auch im Portal Planet Berufe Bundes­agentur für Arbeit oder im Infor­ma­ti­ons­portal Go Textile des Gesamt­ver­bandes der deutschen Textil- und Modein­dustrie e.V.

Du bist inter­es­siert und möchtest  mehr Infos oder dich gleich bewerben?
Dann nimm gleich Kontakt zu uns auf: ausbildung@trans-textil.de